Skip to main content

Imker-Marktplatz

Welche Vorteile bringt der Besuch eines Imkereibedarfs Händler vor Ort?

TIPP: Der Freistaast Bayern fördert den Kauf bestimmter Imkereiartikel. Der Fachhändler vor Ort kennt diese Förderungsmaßnahmen und unterstützt mit Beratung und Angebot, den Förderantrag richtig zu stellen.

Zur Webseite

Kaufgesuche und Verkaufsangebote von Imker zu Imker. Handelsplattform ohne Provisionsgebühren: imkerboerse.com

Kontakt zum regionalen Imkereibedarfshandel in Schwaben und angrenzend:

Landkreis Weilheim-Schongau
Landkreis Aichach-Friedberg
  • Imkerei Hubert Vogl
    Holunderweg 1
    86573 Obergriesbach
    Telefon: 08251 53272
    Mobil: 0170 2245353
    Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Landkreis Oberallgäu
  • Shop Effinger Klaus
  • Imkermeister FA
    Gebirgs-Imkerei Walser Honig
    Achim Schneider
    Innerschwende 26
    A-6991 / D-87567 Riezlern
    Telefon: +43 / 676-7248572
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Landkreis Unterallgäu
Landkreis Günzburg
  • Bienen Meissle
    Drillerstraße 5,
    89346 Bibertal,
    Tel.: 08226 9861
Landkreis Neuburg-Schobenhausen
Landkreis Donau-Ries
  • Honig-Schweier Karola Günther
    Bahnhofstr. 10
    89420 Höchstädt an der Donau
    Tel. 09074 95850
Landkreis Augsburg
Landkreis Lindau-Westallgäu
  • Imkereibedarf Barbara Fleschütz
    Anderhalbs 7,
    88167 Maierhöfen,
    Tel.: 08383 7625
Landkreis Neu-Ulm
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Alle Angaben ohne Gewähr

Sollte das Angebot an Kunstschwärmen, Ableger, Völker oder Königinnen aus dem eigenen Landkreis nicht ausreichen, sollte beim Kauf unbedingt ein aktuelles Gesundheitszeugnis vom Verkäufer verlangt werden. Kauf von Bienen mit Herkunft außerhalb Deutschland bitte unterlassen. Einschleppung von invasiven Arten und Bienenseuchen können die Folge sein, deren Auswirkungen sich dann weit über den eigenen Bienenstandort hinausziehen