Skip to main content

Über uns

Wer sind wir?

Der Bezirksverband Imker Schwaben e.V. vereint 10 Imker-Kreisverbände und 120 Imker Ortsvereine mit über 6000 Imkernden aus dem gesamten Regierungsbezirk Schwaben.

Was sind unsere Aufgaben?

Hauptaufgabe ist der Betrieb der Imkerschule Kaufbeuren und der Königinnen Belegstelle Scheppacher Forst.

Weitere Aufgaben: Förderung und Ausbau des Blühangebots auf kommunaler Ebene, in privaten Gärten wie auch bei Gewerbe und Handelsflächen.

Als einer von 7 bayrischen Regierungsbezirken haben wir Sitz und Stimmrecht im Präsidium des Landesverband Bayrischer Imker e.V. und können somit direkt die Interessen unserer Vereine und Mitglieder vertreten.

Wie arbeiten wir?

Alle Beteiligten arbeiten ausnahmslos ehrenamtlich, es gibt keinerlei Geschäftsstelle oder 24h Hotline. Anliegen sind per E-Mail oder Telefon an den Vorsitzenden, den Leiter der Imkerschule oder den Leiter der Belegstelle zu richten.

Wer sind unsere Partner?

Bienen! Sowohl Honigbienen wie auch ihre wilden Schwestern, die Wildbienen. Bienenwohl steht an erster Stelle unseres Wirkens.

Wir unterstützen die Arbeit des Landesbund für Vogel- und Naturschutz (www.lbv.de) und Mellifera (www.mellifera.de) inhaltlich wie materiell. Beide Organisationen haben viele Schnittpunkte mit unserem Wirken.

Das Institut Bienen und Imkerei, Veitshöchsheim stellt für unseren Regierungsbezirk Schwaben einen staatlichen Fachberater in Vollzeit, um u.a. ein hoch qualifiziertes Schulungsangebot an unserer Imkerschule anzubieten.

Wer sind unsere Förderer?

Der Bezirksverband Schwaben unterstützt uns seit Jahren, sowohl ideell wie finanziell. Ihr Bildungsauftrag und Naturschutz deckt sich mit den unseren.

Die Stadt Kaufbeuren unterstützt uns mit der Immobilie unserer Imkerschule.

Die Bayrischen Staatsforsten stellen uns eine kleine Waldfläche für die Bienenköniginnen-Belegstelle im Scheppacher Forst zur Verfügung.

Wie viele Bienenvölker haben unsere Imkernden?

Unsere Imkernde haben durchschnittlich 6 Bienenvölker. Aufgestellt werden diese Völker in der Regel im eigenen Garten. Der Betrieb der Imkerei findet in der Freizeit statt. Gründe für die Imkerei sind der Wunsch nach Naturnähe und nach einem Ausgleich zum Alltag.

Weniger als 5% aller Imkernden in Schwaben haben mehr als 20 Bienenvölker und können dadurch den geernteten Honig auf Märkten und im Handel anbieten.

Wie viele Bienenvölker gibt es pro qkm und Einwohner in Schwaben?

In Schwaben leben ca. 1,9 Millionen Menschen. Die Fläche des Regierungsbezirk Schwaben beträgt ca. 10.000 km². Auf einem km² Fläche stehen ca. 3 Bienenvölker.